Bei der Royal Enfield wurde die Sitzbank nach Sitzprobe neu auf gepolstert mit Gelkissen und eingebautem Stützkeil in Sandwichverfahren gepolstert und leicht verbreitert. Das Foto links zeigt das Motorrad vorher mit werkseitig aufgebrachter Sitzbank. Diese Sitzbank war für den Fahrer zu weich und zu schmal, er hatte bereits nach kurzer Fahrt Rückenschmerzen und Probleme mit dem Steißbein und ihm tat der Allerwerteste weh. Durch die Verwendung viel verschiedener Schaumkomponenten in Verbindung mit einem großflächigen Gelkissen war es möglich, den Original-Bezug wieder zu verwenden. Dadurch ist die ursprüngliche Form nahezu gleich geblieben, obwohl der Fahrer nun höher sitzt und das ist ermüdungsfrei und bequem.

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.